Kollekten und Spenden

Unsere Gemeinde erhält keine Kirchen­steuern, sondern lebt fast aus­­schließ­­lich von den Beiträgen ihrer Mit­glieder und von Kol­lek­ten und Spenden. Wir sind daher für jede finanzielle Zuwendung dankbar und freuen uns immer über neue Mitglieder!

kollekte spendenTrotzdem möchten wir diejenigen unterstützen, denen es schlechter geht als uns, und widmen deshalb jeden Monat eine Gottes­dienst­kollekte einem diakonischen Projekt oder einer sozialen Ein­rich­tung. Nachstehend finden Sie Hinter­grund­informationen zu unserer Sonder­kollekte des laufenden Monats.

Falls Sie am entsprechenden Sonntag nicht zum Gottesdienst kommen können, können Sie Ihre Spende für das jeweilige Projekt auch bis zum Ende des betreffenden Monats auf unser Gemeindekonto NL85 INGB 0000 1495 19, BIC: INGB NL2A bzw. DE54 5206 0410 0000 0036 89, BIC: GENODEF1EK1 überweisen. Bitte geben Sie unbedingt den Spendenzweck an (Sonderkollekte + Monat oder Projektname).

 

Sonderkollekte 13. September: Mammarosa

Mit der Kollekte am 13. September wollen wir die Arbeit der niederländischen Brustkrebs-Stiftung Mammarosa unterstützen.

In den Niederlanden bekommt 1 von 7 Frauen Brustkrebs. 80% der erkrank­ten Frauen geht es nach einer Behandlung wieder besser. Dabei ist es entscheidend, dass der Krebs früh entdeckt wird.

Was macht Mammarosa?
Jährlich erkranken in den Niederlanden 2400 Frauen mit Migrations­hintergrund an Brustkrebs. Mammarosa unterstützt diese Frauen in Selbsthilfegruppen und mit Informationen. Denn viele von ihnen sind mit dem Niederländischen nicht gut vertraut; ihnen fehlen deswegen oft wichtige Informationen, um gute Entscheidungen im richtigen Moment zu treffen. Mammarosa bietet Aufklärung und Prävention durch Informationsabende, Sprechstunden und Selbsthilfegruppen. Auf der Website stehen Informationen in 12(!) Sprachen zu Krankheitsverlauf, medizinischer Betreuung und Leben im Alltag – viele davon als Audio- und Videoinformation. Mammarosa richtet sich mit der Website an die circa 2 Millionen Frauen in den Niederlanden, die von dieser Hilfe profitieren können.

Wie ist Mammarosa entstanden?
Die Stiftung wurde von Lide van der Vegt aus Den Haag gegründet. Sie ist selber als Krebserkrankte vielen anderen betroffenen Frauen begegnet und hat dabei erlebt, wie sehr diese Hilfe benötigen.

Wo gibt es weitere Informationen?
Mehr zu Mammarosa finden Sie im Internet unter www.mammarosa.nl.

Schon jetzt herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Cookies & Datenschutz / Cookies & Privacy

Wir setzen auf unserer Website nur Cookies ein, die für eine gute Funktion der Website nötig sind. Wenn Sie mit der Verwendung dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf 'Akkord'. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung (Privacyverklaring). / Deze website maakt alleen gebruik van cookies die noodzakelijk zijn om de website goed te laten functioneren. Door op 'Akkoord' te klikken gaat je akkoord met het plaatsen van deze cookies. Meer informatie in onze privacyverklaring.