Kirche von zu Hause aus

Die modernen Medien bieten uns viele Möglichkeiten, unseren Glauben auch dann zu leben, wenn die normalen Gottesdienste, Gruppen und Kreise nicht oder nur eingeschränkt stattfinden können. Das ZDF überträgt jeden Sonntag um 9.30 Uhr einen Gottesdienst, abwechselnd evangelisch und katho­lisch, den Sie auch im Live-Stream mitverfolgen und danach noch die ganze Woche in der Mediathek ansehen können. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Für diejenigen, die zu Hause eine Andacht feiern möchten, hat unser Pfarrer Thomas Vesterling ein "Drehbuch" für eine Kurzandacht zusammengestellt. Dieses Drehbuch ist zum Teil auch die Grundlage für die sonntäglichen Andachten in unserem YouTube-Kanal. Die YouTube-Andachten erscheinen normalerweise als Live-Premiere: Das Video läuft bei seiner Erstveröffentlichung wie ein Livestream, d.h. ohne Unterbrechungs- und Neustartmöglichkeit; nach Ablauf der Premiere steht es dann als "normales" Video zur Verfügung. Die Zeiten für Premiere und normalen Start finden Sie in der Ankündigung der jeweiligen Andacht.

Wer die Zeit zu Hause nutzen möchte, einmal richtig in Ruhe in der Bibel zu lesen, kann auf verschiedene Bibel­über­setzungen und Bibellesepläne zurück­greifen. Für Smartphone oder Tablet gibt es beides auch als App. Wenn Ihren Augen das Lesen zu anstrengend ist, können Sie sich die Bibel auch in 2580 handlichen 3-Minuten-Portionen als Hörbuch vornehmen.

Audioeinspielungen für das gesamte evangelische Gesangbuch sowie alle nicht urheberrechtlich geschützten Texte gibt es hier. Die App Cantico bietet für zahlreiche Lieder Audio­ein­spielungen mit Text und Noten.

Ein Komplettangebot mit der Bibel in älteren Fassungen auf Deutsch, Englisch, Hebräisch, Griechisch und Lateinisch einschließlich Konkordanz, den Tageslosungen der Herrnhuter Brüdergemeinde, den Monats- und Jahreslosungen der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen sowie Noten, Einspielungen und die meisten Texte für die Lieder des Evangelischen Gesangbuches steht bei 4Bibeln.

Daneben gibt es schier unendliche Möglichkeiten, Glauben in Online-Gemein­schaften, mit Gebetsapps und in sozialen Netzwerken 100% an­ste­ckungs­frei zu (er)leben. Entsprechende Anregungen der Evangelischen Kirche in Deutsch­land finden Sie hier.

************