Neues vom Orgelbauer: Neue Möglichkeiten

Neben den vielen notwendigen Reparaturen stand auf unserer Orgel-Wunschliste auch eine technische Erweiterung: Eine Koppelung des Pedals an die Register des Oberwerks, also die Möglichkeit, mit den Pedalen auch die Register des Oberwerks zu erklingen zu lassen. Eine Genehmigung des Denkmalamts für diese Erweiterung lag bereits vor; ob sie technisch tatsächlich umsetzbar sein würde, konnte aber erst nach Ausbau der Mechanik festgestellt werden.

Inzwischen ist deutlich, dass die Koppelung technisch machbar ist und ohne Beeinträchtigung des historischen Instruments durchgeführt werden kann. Unser Orgelbauer Elbertse hat bereits Zeichnungen angefertigt, wie die zusätzliche Mechanik in die bestehende Traktur eingefügt werden kann. Mit dieser Koppelung wird eine Erweiterung des Klangspektrums auf der Grundlage des bestehenden Pfeifensatzes geschaffen: Es werden mit weichen Klängen gefärbte Basslinien möglich, was die Interpretations­möglichkeiten unserer Organisten erheblich erweitert.

Mehr über die Entwicklungen bei der Orgelrestaurierung lesen Sie in unserem Orgelblog.